24. Rockfest Fusch - Konzertbericht

Konzertberichte

alt

Wie im Vorbericht bereits erwähnt öffnete das Zelt des Rockfests Fusch nun zum 24. mal die Pforten. Auch dieses Jahr wurde wieder mit aller Kraft ein besonderes Festival auf die Beine gestellt. Leider konnte ich am ersten Tag nicht anwesend sein, allerdings habe ich mir sagen lassen, dass auch dieser Tag ein voller Erfolg war. Im Verhältnis zu den letzten Jahren der bestbesuchteste Freitag in der Geschichte des Rockfestes unter der Leitung der Bastards Fusch e.V.. Auch die Bands waren "genial" und haben ordentlich "gas gegeben". Nun aber zum Bericht des zweiten Tages:

altDen Abend eröffneten um ca. 20:30 die "The Jack Sons" aus Piesendorf. Mit powervollen Covernummern wie "Seven Nations Army" oder auch "Iron Man" konnten sie das - leider noch sehr geringe Publikum - überzeugen. Bei Manowars "Warriors Of The World" Cover war ich jedoch etwas enttäuscht, da der ruhige, epische Part mit der Eigeninterpretation leider ein wenig an Qualität verloren hat (persönliche Meinung !). Allerdings konnten mich die zwei selbstkomponierten Nummern dafür umso mehr überzeugen. Vor allem im Song "Baby Bitch" steckt sehr viel Potential. Ob ruhig oder hämmernd, alles ist dabei! (Foto Copyright Madli Mandel)


Im Anschluss darauf spielten die "Burnout Granny's" aus Oberösterreich. Mit AC/DC ähnlichen Klängen rockten die 5 Braunauer die Bühne. Man merkte, dass die Jungs schon mehrere Bühnenerfahrungen sammeln durften. Frontman Christoph konnte mit seiner Stimme und seinem Auftreten auf der Stage stark beeindrucken, nicht zuletzt da er beinahe eins zu eins wie Brian Johnson klingt. Auch die Songtitel selbst geben eindeutige Einflüsse zu erkennen: "This is Rock'n'Roll", "One Night Stand", "Rock'n'Roll Rising" oder "Rock'n'Roll State" lassen vermuten die Jungs stehen auf Rock'n'Roll.

Headliner dieses Samstags waren "Hollywood Rose" aus Ungarn. Die Formation der 6 Budapester hat sich im Jahre 2003 altzusammengeschlossen um als Guns'n'Roses Tribute Band aufzutreten. Jedoch war ich persönlich nicht all zu sehr begeistert. Etwas mehr Action auf der Bühne hätte dem Auftritt nicht geschadet. Sänger Jesse war mit seiner Stimmlage zwar nicht weit von Axl Rose entfernt, hätte aber auch noch etwas näher dran sein dürfen. Natürlich waren auch die Alltime Klassiker wie "Paradise City" oder "November Rain" mit im Gepäck, welche das großartige Rockfestpublikum mitreißen konnten. Alles in allem war aber auch dieser Auftritt keinesfalls schlecht, jedoch fraglich ob Headlinerwürdig.


Fazit: Geiles Publikum, dröhnende Lautstärker mit Hammer Bands und ein Festival, welches sich Jahr für Jahr zu besuchen lohnt. Ein großes Dankeschön an die Bastards Fusch e.V. die an diesen beiden Abenden den Sportplatz in Fusch wieder einmal in ein Schlachtfeld für die heimische Rockszene verwandelten. Ich hoffe auf die Fortsetzung im nächsten Jahr!


 Share on Myspace
25


 

24. Rockfest Fusch - Vorbericht

News

alt


Dieses Wochenende geht das Rockfest Fusch bereits in die 24. Runde. Auch dieses Jahr erwarten uns wieder viele geile Bands die uns ordentlich Gas geben werden. Nicht lange um den heißen Brei geredet, hier das Line UP:

Freitag, 8. Mai ab 19:30
Das Festival eröffnen werden die Rock'n Western Roller PROLL GUNS. Anschließend werden die Saalfeldner THE WARNING dem Publikum einheizen. Headliner des ersten Abends sind 667 - THE NEIGHBOUR OF THE BEAST als Iron Maiden Tribute Band.

Samstag, 9. Mai ab 19:30

Die Piesendorfer Old School Rocker THE JACK SONS geben sich die Ehre Opener des zweiten Abends zu sein. Gefolgt von den Hardrockern aus St. Peter BOURNOUT GRANNY's. Als Abschluss des Wochenendes wird noch einmal ordentlich mit der Ungarischen Guns'n'Roses Tribute Band HOLLYWOOD ROSE gefeiert.

Wie man sieht, wird uns an diesem Wochenende so einiges erwarten. Die Preise belaufen sich dabei auf angemessene 20€ (VVK) für beide Tage bzw 12€ (VVK)/15€ (AK) pro Tag. Wie jedes Jahr gibt es auch dieses mal wieder die Möglichkeit beim Gasthof Lampenhäusl zu Campen. Der vollausgestattete Campingplatz mit Strom, Dusche, WC etc. ist gerade mal 200m Fußweg vom Gelände entfernt.

Alle weiteren Infos findet ihr auf den Websiten:
Rockfest Website
Rockfest Facebookseite
Gasthof Lampenhäusl


 Share on Myspace
25


 

The Gates of Hell Festival, 2. Tag, 10.5.2014

Konzerte & Festivals

alt

Des Metallers Weisheit Nr. 1:

Wenn du nicht weißt wo ein Konzert stattfindet, folge den Leuten mit den schwarzen Kleidern und den langen Haaren.


 Share on Myspace
37


Weiterlesen...

 

Konzertbericht Rockfest Fusch

Konzertberichte

alt

Am Freitag, dem 02.05.2013 war es endlich soweit. Das Rockfest Fusch ging in die 23. (!!) Runde. Die Gewinner des Kulturpreises sind ihrem Motto treu geblieben und haben ein sehr ansprechendes Line Up auf die Bühne gebracht.



 Share on Myspace
38


Weiterlesen...

 

23. Rockfest Fusch - Die Vorschau!

News

alt

In einer Woche ist es wieder soweit: das Rockfest Fusch geht in die 23. Runde! Diesmal darf man sich wieder auf so einiges gefasst machen. Am Freitag, dem 02.05.2014 werden sich ab 19:30 Uhr:

Across A Blackened Sky

Blood God (inkl. Blood Babe Show)

Sacarium - and Metallica for all

die Ehre geben. Nach diesem ersten heißen Tag geht es am 03.05.2014 - ebenfalls ab 19:30 Uhr - mit:

The Rotting Bones

Nirvana Teen Spirit - Tribute to Nirvana

5 Kleine Jägermeister - A Tribute to "Die Toten Hosen"

weiter. Auf ein sehr interessantes und abwechslungsreiches Programm darf man sich freuen.

Tickets: Raika Bruck-Fusch-Kaprun
VVK: € 12,- / AK: € 14,-
2-Tages-Ticket: VVK € 20,-

Weitere Informationen findet ihr auf der Facebookseite bzw der Homepage des Rockfest Fusch!

www.facebook.com/rockfest.fusch
www.rockfest.at




 Share on Myspace
41